The Walking Dead Comics (1-20)

Seit Anfang des Jahres bin ich auf den Geschmack von „The Walking Dead“ (TWD) gekommen, allerdings aufgrund der (meines Erachtens wirklich tollen) Fernsehserie. Um die Zeit bis zur Ausstrahlung des zweiten Teils von Staffel vier zu überbrücken – und schließlich auch die schier  endlose bis Oktober (da wird die fünfte Staffel gesendet) ohne TWD zu überleben, habe ich angefangen, die Comicreihe zu lesen.

Eine Mischung zwischen Neugier und einigen Aktionen von div. Anbietern (du bestellst etwas mit  Mindestbestellwert und bekommst dafür einen Betrag geschenkt) kam es, dass ich mittlerweile alle zwanzig bis jetzt erschienenen deutschsprachigen Comicbücher erwerben und lesen konnte. Besonders gemein ist, dass Teil 20 mehrteilig ist und unmittelbar im nächsten Comic fortgesetzt wird.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wer gerne schwarz/weiß Comics mit Zombies liest und sich für TWD interessiert, den werden die Comics nicht enttäuschen. Ich habe das Gefühl, dass sie zunehmend brutaler werden. Einige besonders grausame Szenen haben sich für immer in mein Gedächtnis gebrannt. Oder zumindest für die nächsten paar Wochen. Wer allerdings glaubt, dass das Geschehen in den Comics (die gibt es ja schon seit längerem) 1:1 oder zumindest zu einem großen Teil in die Fernsehserie einfließen, der irrt. Es nimmt also nicht die Spannung, wie es nun in der Fernsehserie weitergeht. (Was passiert jetzt in Terminus!? Verdammt, es gibt kein „Terminus“ in den Comics!) Einige Schlüsselszenen finden sich natürlich doch wieder – aber die Unterschiede häufen sich. Leute, die im Comic schon längst gestorben sind, leben in der Serie weiter und umgekehrt. Es scheint sich in den Comics auch eine gewisse Tendenz abzuzeichnen, dass die Menschen allmählich ihre Körperteile verlieren. Hier ein kleiner Ausschnitt der wichtigsten Verstümmelungen:

  • der Governor hackt Ricks rechte Hand ab.
  • dafür verstümmelt Michonne den Govenor. Der Verlust seines Auges ist im Vergleich dazu noch harmlos. Dem geht allerdings eine Serie von brutalen Vergewaltigungen voraus (der Governor vergreift sich an Michonne).
  • Dale verliert sein Bein (in der Serie ist es Hershel).
  • Andrea hat eine furchtbare Narbe im Gesicht (das ist aber nur kosmetisch – kein Problem).
  • Carls rechtes Auge und ein Teil seines Kopfes werden weggeschossen (wuuaaaah!)

Dieser Beitrag soll allerdings nicht in der Aufzählung sämtlicher Unterschiede ausarten. Dann würde ich nie fertig. Ich kann nur sagen: schnuppert mal rein – es kann euch die Zeit bis Oktober versüßen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.